Marburg Mercenaries - Kirchdorf Wildcats

Marburg Mercenaries – Kirchdorf Wildcats



Erstes Sieg der Marburger im vierten Spiel und das in an Spannung nicht zu überbietender Weise. Über die komplette Spielzeit wogte die Partie hin und her, anfangs mit Vorteilen für die Gastgeber, inklusive eines Touchdownlaufs von RB McCathern über das gesamte Feld. Im zweiten Quarter aber spielten die Wildcats groß auf, 28 Punkte gelangen in dieser Phase. Marburg konnte mit 14 Punkten halbwegs dagegenhalten und so ging es mit 33-35 in die Pause.

Die Anpassungen in der Halbzeit wirkten halbwegs auf Marburger Seite, aber den dominierenden Receiver der Wildcats bekam man nie in den Griff. Auf der anderen Seite konnten die Mercenaries mit variablem Spiel ihrerseits immer wieder punkten. QB Sullivan verteilte die Bälle immer wieder auf verschiedene Receiver und es blieb bei der knappen Führung der Gäste. Im vierten Quarter gelang es den Gastgebern, wieder einmal in Führung zu gehen und bei einer Minute zu spielen schien der Sieg greifbar nahe. Die Wildcats marschierten aber mühelos übers Feld, Mercenaries-LB Moreland konnte gerade noch den Score verhindern. So kam es bei zwei Sekunden zu spielen zu einem first down der Kirchdorfer direkt an der Marburger Endzone. Der Pass zum möglichen Sieg für die Gäste war aber zu flach und die Mercenaries konnten den ersten Saisonsieg bejubeln.

 

Zur Galerie —>       Mercenaries – Wildcats