Wiesbaden Phantoms - Montabaur Fighting Farmers

Wiesbaden Phantoms – Montabaur Fighting Farmers

Perfekter Start für die Farmers, bereits im zweiten Spielzug konnte ein Pass der Phantoms abgefangen werden, LB Langen kam bis kurz vor die Endzone der Wiesbadener. Die Offense schaffte es aber nicht, die verbleibenden Meter zu überbrücken und so kam Wiesbaden in Ballbesitz. Aber nicht lange, diesmal ging der Ball mittels Fumble verloren, die Farmers-Defense war zur Stelle und konnte die ersten sechs Punkte erzielen. Die Phantoms überbrückten dann das gesamte Feld, scheiterten aber wie zuvor die Farmers mit vier Versuchen an der Goalline. Im nächsten Drive klappte es dann besser, RB Grant konnte den Ausgleich erzielen und mit erfolgreichem PAT gingen die Gastgeber in Führung. Dabei sollte es bleiben, bis Sekunden vor Ende der Halbzeit QB Springer einen hail-mary-Pass an den Mann brachte. Der Touchdown wurde wegen eines unberechtigten Spielers downfield aber annuliert, aufgrund der Strafe gab es noch einen letzten Versuch ohne Zeit. Auch diesmal schaffte es die Defense der Farmers nicht, Springer am Wurf zu hindern, schlimmer noch, der eigentlich zu kurze Pass wurde nochmal in die Luft abgefälscht und fiel dem überraschten WR Burschyk in die Hände, der so noch Punkte erzielen konnte.

Im dritten Quarter lief bei den Gästen wenig zusammen, Wiesbaden oft mit acht, neun Yards pro Versuch und wenn es einmal enger wurde, dann gelang im dritten Versuch zumeist ein erfolgreicher Pass. So wuchs der Vorsprung immer weiter und am Ende stand ein klares 35-6 für Wiesbaden.

Zur Galerie —>            Phantoms – Farmers