Wiesbaden Phantoms - Ravensburg Razorbacks

Wiesbaden Phantoms – Ravensburg Razorbacks

Deutlicher Sieg für die Gäste im Spitzenspiel der zweiten Liga. Zwei Kickoff-Return-Touchdowns im ersten Quarter, mit dem ersten Spielzug der eigenen Offense des gesamten Spiels im zweiten Quarter gleich ein 70yard-TD, die Phantoms hatten dem Speed der Ravensburger wenig entgegenzusetzen. Ein one-hand-catch von WR/QB A.J. Springer in der Endzone, einige schöne Moves von RB Mann, die Wiesbadener blieben irgendwo in der Nähe der Ravensburger, aber immer mit Abstand. Im entscheidenden Moment konnten die Razorbacks jeweils nochmal zulegen. Lediglich zum Ende der ersten Halbzeit, beim Stand von 14-28, konnte die Defense der Phantoms einen abgefälschten Ball abfangen, aber die Offense schaffte es in den verbleibenden Sekunden nicht mehr, den Anschluss zu erzielen.

Nach dem 35-14 im dritten Quarter nahmen die Ravensburger das Tempo raus, versuchten mit viel Laufspiel die Uhr zu kontrollieren. Das gelang recht gut, die Wiesbadener erzielten zwar sowohl im dritten als auch im vierten Quarter mehr Punkte als die Gäste, aber jeder Funke Hoffnung auf ein Comeback wurde relativ schnell wieder erstickt. So stand am Ende ein verdientes 48-36 für den damit klaren Tabellenführer aus Ravensburg.

Zur Galerie —>            Phantoms – Razorbacks