Montabaur Fighting Farmers - Albershausen Crusaders

Montabaur Fighting Farmers – Albershausen Crusaders

Große Freude für die Farmers, im neunten Saisonspiel gelang endlich der erste Sieg. Anfangs sah es nicht danach aus, die Defense stand zwar recht gut, aber die Offense und das Return-Team verlor jeweils einmal den Ball und man konnte froh sein, dass die Gäste aus diesen Geschenken nur sieben Punkte schafften. In der Offense lief es zwar auch noch nicht rund, aber einen tiefen Pass konnte Thomas Fischbach fangen und in die Endzone tragen. Dann erneut die Führung für die Crusaders, ein guter Return, eine Strafe gegen die Farmers und kurze Pässe brachten die Gäste wieder auf’s Scoreboard. Der Extrapunkt wurde geblockt, so ging es mit 7-13 in die Halbzeit.

QB Hobbs war es dann im dritten Quarter, der mit einigen Läufen die Aufmerksamkeit der Defense auf sich zog, was RB Gower dann zu einem Lauf in die Endzone nutzen konnte, die Farmers gingen erstmals in Führung. Im nächsten Drive der Crusaders verletzte sich deren QB, der bereits Ersatz des verletzten Stamm-QBs war. Die Farmers konnten anschließend durch Jochen Geier sogar auf 21-13 erhöhen. Die Gäste kamen zwar nochmal an die Endzone der Farmers, ein Touchdown wurde aber wegen einer Strafe zurückgepfiffen. Mit einem Fieldgoal konnten sie verkürzen, aber ab diesem Zeitpunkt hatten die Montabaurer das Spiel im Griff. Gower mit seinem zweiten Touchdown und ein Interception-Return von Edmonds stellten das 34-16 sicher. Mit diesem Sieg sind die Westerwälder (zwei Punkte) wieder in Schlagdistanz zu Gießen und Albershausen (jeweils drei Punkte).

Zur Galerie —>            Farmers – Crusaders