Wiesbaden Phantoms - Dresden Monarchs (GFLJ Viertelfinale)

Wiesbaden Phantoms – Dresden Monarchs (GFLJ Viertelfinale)

Klarer Heimsieg der Phantoms gegen den Tabellenzweiten der Gruppe Nord aus Dresden. Gleich zu Beginn brachten die Wiesbadener die ersten Punkte auf die Anzeigetafel, QB Meissner schaffte es aus kurzer Distanz in die Endzone. Die Gäste wirkten hier noch nicht ganz wach, auch in der Offense passte die Abstimmung weder beim Laufen noch im Passspiel. Mit der Defense klappte es anschließend besser, das Laufspiel der Phantoms kam jetzt nicht mehr so zum Zug. Umgekehrt hatte die Defense der Hessen alles im Griff, Dresden kam nicht einmal in die Nähe der Phantoms-Endzone. So blieb es bis zur Halbzeit beim 6-0.

Im dritten Quarter dann die Entscheidung, langsam taten sich Lücken in der Laufverteidigung der Monarchs auf und die Phantoms kamen zu zwei Touchdowns. Der erste aus einem Trickplay bei viertem Versuch und Goal, QB Meissner täuschte mit ein paar Schritten zur Seite ein audible an, der Snap erfolgte währenddessen zu RB Cardoso, der durch die Mitte den Touchdown erzielte. Anschließend die erste Besuch der Gäste in der Wiesbadener Redzone, aber zu Punkten reichte es nicht. Die erzielte kurz darauf Phantms-QB Meissner selbst, der mit einem langen Lauf das Spiel endgültig entschied.

Zur Galerie —>            Phantoms – Monarchs