Gießen Golden Dragons - Kirchdorf Wildcats

Gießen Golden Dragons – Kirchdorf Wildcats

Nach dem ersten Quarter sah es nach einer deutlichen Niederlage für die Gießener aus, es lief wenig zusammen. Den ersten Drive der Gäste konnte man zwar schnell stoppen, aber der Punt sprang einem Dragon an den Fuß und die Kirchdorfer blieben im Ballbesitz. WR Fischer, dem kurz zuvor der Ball zu einem sicheren Touchdown noch durch die Hände geglitten war, machte es jetzt besser und streckte das Ei im Fallen noch in die Endzone. Der gleiche Spieler erzielte auch den zweiten Touchdown, die Defense der Hessen fand kein Mittel. Umgekehrt kam die Offense der Gießener nicht in die Gänge, die Wildcats hatten sich gut auf das Laufspiel über Tate eingestellt. Im zweiten Quarter dann ein ausgeglicheneres Spiel, Kirchdorf vergab die Chance, auf 21-0 zu erhöhen, Gießen kam kurz vor der Halbzeit erstmals in die Nähe der Endzone und konnte auf 7-14 verkürzen.

Im dritte Quarter zeigten sich das Heimteam stärker, mehr Pässe und Läufe über den Quarterback brachten sie Nahe an den Ausgleich. Aus kurzer Distanz reichte es dann aber nur zu einem Fieldgoal. Das vierte Quarter war dann eine Wiederholung des Hinspiels, Gießen ging nach (damals noch höherem) Rückstand erstmals in Führung, konnte diese aber nicht verteidigen. Mit einem langen Drive arbeiteten sich die Wildcats in die Endzone vor und gingen wieder in Führung. Der letzte Versuch der Dragons endete dann mit einem schlecht getimeten Pass in den Händen eines Kirchdorfer Verteidigers.

Zur Galerie —>       Golden Dragons – Wildcats